"Bleibt alles anders?"

Relevanter Research & Consulting im New Normal


Die Corona-Pandemie verändert unsere Gesellschaft. Sie verschiebt das Wertegerüst vieler Menschen in Richtung einer "neuen Ernsthaftigkeit".

Doch wie langfristig werden diese Veränderungen anhalten? Wie werden sich Konsum und Wertegefüge in naher Zukunft gestalten? Was sollten Unternehmen, Forschungs- und Marketingverantwortliche unter Vorzeichen von "New Normal" beachten im Rahmen ihrer aktuellen und künftigen Strategien?

Die Forschungs- und BeratungsexpertInnen der GIM gehen diesen Fragen auf den Grund – mit Studien, Publikationen und Expertise.

Dieses Dossier bietet Ihnen zu vielfältigen Aspekten des "New Normal" Informationen und Guidelines. Unsere Erkenntnisse sollen Ihnen Orientierung geben in Zeiten der Veränderung.

Wir haben unsere Publikationen thematisch sortiert und stellen sie Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Zum Downloaden klicken Sie einfach auf die untenstehenden orangenen Headlines.

Wir reichern das Dossier permanent für Sie an – schauen Sie also gerne regelmäßig vorbei. Wir wünschen Ihnen eine gewinnbringende und richtungsweisende Lektüre!

WERTE im New Normal

Der Personality Shift durch die Corona-Krise (Mai 2020): Die repräsentative GIM Studie zeigt, wie die Corona-Krise aktuell das Wertegerüst vieler Konsumenten verschiebt und welche Konsequenzen sich für Marken und deren Kommunikation ergeben. 

Der schwarze Schwan COVID-19 (Update Juli 2020): GIM foresight (unser Forschungs- und Beratungs-Hub für Zukunftsfragen) beschäftigt sich in dieser repräsentativen Studie mit der Frage, welche Auswirkungen die Corona-Krise auf zukünftige Werte und Einstellungen von Konsumenten hat.

Freiheit reloaded (Juni 2020): Der Artikel von Dr. Hannes Fernow bezieht sich auf die Ergebnisse der o.g. Studie "Der schwarze Schwan", erschienen in der New Business (Nr.24).

Lebenslust in einer unsicheren Welt (Juni 2020): Ein Gastkommentar von Dr. Hannes Fernow zu der Zeit nach Corona auf horizont. 

METHODEN im New Normal

GIM Mobilitäts-Monitoring zur "zweiten Welle": Deutsche bereits weniger unterwegs (Oktober 2020): Aktuelle Ergebnisse des GIM Mobilitäts-Monitorings zur Corona-Pandemie zeigen: Die Deutschen bewegen sich Ende Oktober bereits um ein Fünftel weniger als noch Mitte September. Jüngere reduzieren dabei ihre Mobilität deutlich weniger als Menschen über 30 Jahre. Datengrundlage ist das neue Geolocation-Tracking Tool "GIM Traces".

Effects of Coronavirus Disease (COVID-19) Related Contact Restrictions in Germany, March to May 2020, on the Mobility and Relation to Infection Patterns (Oktober 2020): Das peer-reviewte Fach-Paper gemeinsam mit der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf untersucht Auswirkungen der zu Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland beschlossenen Kontakt-Beschränkungen zwischen März und Mai 2020 und setzt die Ergebnisse in Relation mit Ansteckungsmustern mit dem Virus. Datengrundlage war das GIM Geolocation-Tracking Tool "GIM Traces", siehe dazu auch "Klasse statt Masse" (unten).

„Kunden haben qualitative Online-Forschung entdeckt“(August 2020): Welche qualitativen Methoden lassen sich problemlos online durchführen? Und wann sollte Gespräche besser live geführt werden? GIM Corporate Director Patricia Blau spricht im Interview mit der planung&analyse über Möglichkeiten und Grenzen der Online-Forschung.

Research in Zeiten von Corona: Vieles ist möglich!: In diesem Corona FAQ-Report erklären wir, wie Sie mit der GIM trotz Corona validen Research betreiben können. Basis hierfür sind unsere konkreten Projekterfahrungen seit dem Corona-Lockdown.

Klasse statt Masse. Bewegungsdaten in der Marktforschung sinnvoll nutzen (Juni 2020): Das Tracking von Bewegungsdaten hat durch die Corona-Pandemie eine neue Aufmerksamkeit erhalten. Dr. Jörg Munkes und Silke Moser beschreiben in der planung&analyse (2/2020), wie mit "GIM Traces" Bewegungsmuster getrackt und Insights über mobile Zielgruppen generiert werden können.

Methoden kommen auf den Prüfstand (Juni 2020): Wie kann für die Marktforschung ein New Normal aussehen? GIM Geschäftsführer Stephan Teuber mit Einschätzungen zur Zukunft von F2F-Befragung, auf planung&analyse.

Warum Marktforschung gerade eine willkommene Abwechslung bietet(Mai 2020): Gemeinsam mit Quotapoint haben wir persönliche F2F Testinterviews in "Corona-präparierten" Räumlichkeiten durchgeführt. Planung&analyse erläutert, inwieweit aus Sicht der Teilnehmer eine Rückkehr zur F2F-Forschung möglich ist.

Wie bei der GIM CATI@Home funktioniert (März 2020): Wie funktioniert CATI@Home? Und wie ist die Erreichbarkeit von Verbrauchern und deren Bereitschaft, an Befragungen teilzunehmen? Auf planung&analyse berichten wir von unserer Erfahrungen.

KONSUM im New Normal

Die Welle des Kulturwandels reiten. Oder als Marke untergehen! (Oktober 2020): In Markenartikel 10/2020 erklärt Dr. Hannes Fernow vom Forschungs- und Beratungshub für Zukunftsfragen "GIM foresight", wie Corona das Wertegefüge vieler KonsumentInnen konfiguriert und welche Konsequenzen daraus für Unternehmen und Marken entstehen. Die Grundlage dieses Artikels ist die GIM foresight-Eigenstudie "Der schwarze Schwan COVID-19" (siehe Abschnitt "Werte im New Normal")

Mehrwertsteuersenkung und Folgen für Mensch und Marke (Juni 2020): Das Orientierungspapier beleuchtet die Senkung der Mehrwertsteuer als Teil des gigantischen Konjunkturpakets, das die Bundesregierung Anfang Juni beschlossen hatte. Welche Fragen und Handlungsspielräume ergeben sich daraus für Unternehmen und Konsumenten? Und mit welchen grundsätzlichen Konsumszenarien können wir rechnen? Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie in dem kostenfreien Orientierungspapier.

DIE BRANCHE im New Normal

"Die Marktforschung muss ihren Wert unter Beweis stellen!" (September 2020): Im Rahmen der Woche der Marktforschung von marktforschung.de wurden Geschäftsführer zur Zukunft der Branche interviewt, darunter auch Stephan Teuber, Magaing Director der GIM.

Die Zeit nach Corona: Zwischen prognostischer Bemühung und normativer Beschwörung (Mai 2020): Wie werden die Marktforschungsinstitute aus der Corona-Krise gehen? In seiner Kolumne auf marktforschung.de kommentiert GIM Geschäftsführer Stephan Teuber die Ergebnisse der ADM Mitglieder-Umfrage zur Corona-Situation.

Ansprechpartner

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Frank Luschnat
f.luschnat@g-i-m.com

Ansprechpartnerin

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Laura Bechtold
l.bechtold@g-i-m.com