I want to ride my bicycle: Die Fahrradfahrer-Typologie der GIM (kostenlos)


19.09.2018

Nicht nur in deutschen Großstädten wächst derzeit eine Generation junger Urbanisten heran, für die das Fahrrad eine zunehmend attraktive Alternative zum ÖPNV, aber vor allem zum Auto darstellt. Insbesondere E-Bikes und Pedelecs haben dadurch möglicherweise das Potenzial, das Mobilitätsverhalten breiter Bevölkerungsgruppen in urbanen Zentren zu revolutionieren. 

Das ist eines der Kernergebnisse der neuen repräsentativen GIM Fahrradfahrer-Typologie „I want to ride to ride my bicycle – die Kings & Queens auf Deutschlands Straßen“. Die Typologie unterteilt Deutschlands Fahrradfahrer in insgesamt fünf verschiedene Biker Segmente, die sich hinsichtlich ihrer Einstellung zum Radfahren und konkreter Nutzung unterscheiden.

Die fünf Segmente heißen “Young Urban Bikers”, „Bike Refuseniks“, „Pragmatic Cyclists“, „Sunday Bike Enthusiastics“ und „Everyday Bike Troupers“. Neben der Typologie präsentiert die Studie auch generelle Fakten darüber, wie in Deutschland Rad gefahren wird.

Ein zusätzliches Profiling-Tool optimiert Ihr Zielgruppen Management.

Die Studie richtet sich an kommunale EntscheiderInnen sowie an Verantwortliche bei Herstellern und Handel. Für die Studie wurden 1.900 Erwachsene ab 18 Jahren online befragt. 

Wenn Sie Fragen zu dem Thema haben, wenden Sie sich gerne jederzeit an die Studienautoren Research Director Sebastian Klein oder Research Managerin Nele Klauss.

Wir bieten wir Ihnen die gesamte Studie kostenlos zum Download an. Bitte klicken Sie hier, wenn Sie Interesse daran haben. 

Ansprechpartner

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Frank Luschnat
Telefon: +49 (0)6221 8328-85
f.luschnat@g-i-m.com