< Suites

GIM Idea Market

Research kills Creativity? 
Nicht auf dem Idea Market! 

Thema
Der Idea Market ist ein uniquer Co-Creation Workshop-Ansatz, der in einem größeren Raum (dem „Marktplatz“) stattfindet und unterschiedlichste Perspektiven in Interaktion bringt. Der Idea Market hat zum Ziel, die Perspektivenvielfalt zu potenzieren und mittels zahlreicher Kreativbooster nutzbar zu machen – und so umsetzbare und von der Zielgruppe validierte Ideen für Marken, Produkte, Kommunikation oder Services zu generieren.

Anwendungsfelder 
Der Idea Market kommt immer dann ins Spiel, wenn Innovationen „im Spiel“ sind. Er generiert zwei bis drei frische, validierte und deshalb umsetzbare Ideen für neue Produkte und Services, Packagings oder ganz generell: für Ihre Angebote. Und das in sensationell kurzer Zeit. Er spart Kosten und Zeit bei gleichzeitig großer Ideendichte und –tiefe und ist deshalb extrem effizient!

Beim idea Market werden die entscheidenden Benefits von Co-Creation und Gamification vereint, der Co-Creation-Ansatz ist der perfekte Wechsel zwischen „doing“ und „thinking“. Er ist ein echter Kreativ-Booster und team building pur! Der idea Market macht deshalb auch extrem viel Spaß.

Was den Idea Market als Co-Creation Ansatz so besonders macht?

Setting: Reale Gestaltung der Räumlichkeiten als Marktplatz

Kreativbooster: Einzigartig viele kreative Treiber werden eingesetzt: Wettbewerb, Storytelling, Visualisierung, Rollenspiel, Miniaturen, Zeitdruck, Bewegung, Teamwork, Basteln, Projektionen, Gamification, Bewertungssituationen, etc.

Perspektiven-„Karussell“: Cross-funktionales Projekt-Team und seine Zielgruppe(n), ein Moderator

Nachhaltigkeit – von Involvement und Ergebnissen: Das gemeinsame Kreativ-Erlebnis befeuert den Teamgeist im Projektteam – selbst generierte Ideen, unmittelbarer Austausch auf Augenhöhe mit der eigenen Zielgruppe. Dieses Erlebnis wirkt nachhaltig auf die Umsetzung der Ergebnisse

Effizienz: Thematische aber auch Teamprozesse, die üblicherweise bei der Generierung, Validierung und Abstimmung notwendig sind, werden extrem verkürzt und sparen dem Auftraggeber erhebliche Zeit und Kosten.

Toolbox 
In der Toolbox des Idea Markets: Kreativität – Gamification – Tempo – Teamwork – Spaß:

Im Vorfeld – Rollenwechsel durch Aufgaben im jeweiligen Team: Storytelling der Customer Journey entlang aller Touchpoints auf Kundenseite sowie Entwicklung von Ideen zu identischen Themen und Fragestellungen auf Seite der Zielgruppen

Die Teams treffen aufeinander – Reality Check und Validierung: Unmittelbares Feedback zu den Projektteam-Ideen, anschließend Optimierung durch die Zielgruppe: Sie kann den Ideenwettbewerb nur gewinnen, indem sie Ideen „hinzukauft “ – auf dem Idea Market.

Der Idea Market ist eröffnet – Konsumenten als kritische Akteure am Markt: Jedes Projekt-Subteam erhält im Plenum unmittelbares Feedback zu seinen Ideen sowie Begründungen für das vorhandene (oder mangelnde) Kaufinteresse. Die anderen Marktstände hören zu – und verbessern ihre Ideen „on the go“.

Neue Teams, neue Ideen – Synergien zur maximalen Qualitätssteigerung: Auf Basis der Kaufentscheidung entstehen nun gemischte Teams, die gemeinsam an der Verbesserung der jeweiligen Idee arbeiten

Prosumer goes Marketeer – Die einzelnen Zielgruppen stellen nun jeder in der Rolle des Marketeers dem Plenum ihre finale Idee vor, am Marktstand ihrer Wahl, in ihren eigenen Worten.

Auch interessant
Co-Creation WorkshopsKreativgruppendiskussionen / workshops und Innovations-Workshops

Referenzen
Sie können sich hier das Erklärvideo zum GIM Idea Market anschauen.

Ansprechpartner


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Patricia Blau
p.blau@g-i-m.com