Wilhelm Kampik ordnet EuGH-Urteil im SWR ein

Veggie-Käse darf künftig nicht mehr so heißen und aus der „Tofubutter“ muss auch die „Butter“ verschwinden. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) Mitte Juni in einem Urteil so entschieden. Danach dürfen rein pflanzliche Produkte nicht mehr unter Bezeichnungen wie „Milch“ oder „Käse“ verkauft werden – weil Milch aus Eutern kommen muss. Das Gleiche gilt übrigens für weiterverarbeitete Produkte (z.B. Sahne oder Joghurt).

Das Thema hat natürlich auch eine Facette, die für Konsumenten relevant ist. So soll durch die Klarstellung verhindert werden, dass Konsumenten in die Irre geführt werden. GIM Managing Director Wilhelm Kampik hat dem SWR dazu eine Einschätzung gegeben.

Sehen Sie hier den entsprechenden Beitrag aus dem „Mittagsmagazin“ der ARD.