Produktklinik für eine internationale Airline

Sitz-Clinic zur Optimierung einer Airline Business-Class

Um die hohen Standards ihrer Business-Class zu optimieren, plant eine internationale Fluggesellschaft die Einführung eines neuartigen Sitzes mit geänderter Funktionalität. Ein passgenaues Clinic-Design generiert Ergebnisse, die halfen, Auslastungsrate der Business-Class und Zufriedenheit der anspruchsvollen Zielgruppe zu steigern. 

Die Aufgabe

Die Lösung

Der Erfolg

Die Aufgabe

Der Sitzprototyp sollte im Hinblick auf verschiedene Zielgrößen sowie mögliche Optimierungen getestet werden. Der Rahmen war äußerst komplex: das Forschungsdesign sollte unter möglichst biotischen Bedingungen realitätsnahe Situationen im Flugzeug abbilden. Und das für eine sehr exponierte, diffizil zu rekrutierende, Entscheider-Zielgruppe. 

Die Lösung

Die GIM überzeugte den Kunden von der Realisierung einer Sitz-Clinic der etwas anderen Art: anstatt einer sterilen Messehalle, wählte man einen Großflughafen als Durchführungsort. In Räumlichkeiten direkt neben den First Class Lounges wurde das Set-up aufgebaut. Die Clinic wurde somit als „Event“ in angenehmer Atmosphäre inszeniert, um die anspruchsvolle, spezifische Premium-Zielgruppe für die Studie zu gewinnen. 

Inhaltlich im Fokus stand die quantitative Erfassung von Einstellungen und denkbaren Verbesserungsvorschlägen im Hinblick auf Platzangebot, Funktionalitäten und Komfort des Sitzprototyps. Zu diesem Zweck wurden typische Nutzungssituationen während eines Flugs (zum Beispiel Arbeiten, Schlafen, Essen) simuliert – und die Probanden zeitgleich von Interviewern befragt. Zuvor testeten die Probanden alle relevanten Wettbewerbsmodelle, um hinsichtlich des Prototyps „kalibriert“ zu sein. Dem Hauptinterview folgte noch ein qualitatives, video-dokumentiertes Abschlussgespräch, in dessen Verlauf die Befragten ihre emotionalen Eindrücke schildern konnten. 

Nach diesem Verfahren explorierte die GIM im Laufe von sechs Clinic-Tagen das Nutzungsverhalten von insgesamt 140 Führungskräften aus Europa. So konnten weitreichende Resultate darüber generiert werden, ob und inwieweit das neue Sitzmodell die Erwartungen der Zielgruppe hinsichtlich, Platzangebot, Funktionalität und Komfort erfüllt. 

Der Erfolg

Der Kunde erhielt substanzielle Erkenntnisse auf deren Basis er eine fundierte, abgesicherte Entscheidung zugunsten des neuen Business-Class-Sitzes fällte. Die Auslastungsrate der Business-Class konnte signifikant gesteigert werden – ebenso wie die Zufriedenheit der anspruchsvollen Zielgruppe mit dem neuen Inflight-Produkt.