Markenpositionierung mit intelligentem Methoden-Mix

Markenforschung im Bereich „Hochdruckreiniger“

Der Marktführer im Segment „Hochdruckreiniger“ möchte in einem strategisch wichtigen südamerikanischen Markt seine Marke konsequent entwickeln und aufbauen. In einer Serie von kreativen Werkstatt-Arenen (= Workshops mit Wettbewerbscharakter) wurde auf der Basis von zuvor ethnographisch ermittelten Insights und Erwartungen sowie einer Conjoint-Analyse über die Relevanz von Produktmerkmalen die Markenpositionierung definiert.

Die Aufgabe

Die Lösung

Der Erfolg

Die Aufgabe

Das GIM-Team sollte folgende Fragen beantworten:

  • Wie „tickt“ die neue Mittelschicht, wie sieht ihre Lebenswelt aus? 
  • Wie werden Reinigungsgeräte verwendet? 
  • Wie wird die Marke gesehen und welche Positionierungsrouten ergeben sich aus der Analyse der vorhandenen Daten?

Die Lösung

Ein Mix aus Ethnographie und kompetitivem Workshop-Format.

Zielgruppen- und Nutzungs-Insights:
Hier wurden eine Reihe von In-Home Interviews durchgeführt, während derer nicht nur auf den Lebensstil der Zielgruppe eingegangen wurde, sondern ebenso die konkrete Nutzung von Hochdruckreinigern vorgeführt, exploriert und fotographisch festgehalten wurde. Beides, Lebensstil und Produktnutzung, wurden dann in Bezug auf Markenerwartungen und gewünschte Markenversprechen diskutiert.

Werkstatt-Arena:
Eine sehr spezielle, weil auf dem Gamification-Ansatz basierende, Workshop-Serie mit dem Kunden-Team. Hier wurde mit spielerischen und kompetitiven Elementen die Insights in konkrete Produktkonzepte und Markenpositionierungen weiter entwickelt.

Der Erfolg

Unser Kunde hat seine Marke in diesem für ihn strategisch wichtigen südamerikanischen Markt ausgesteuert und damit seine Marktführerschaft im Bereich „Hochdruckreiniger“ gefestigt.